Fladenbrot für 1 Blech oder 4 Döner (aus Hefeteig):


700 g Mehl (500g Reismehl und 200g Schär Brot Mix Hell)
1 1/2 TL Xanthan
650 ml warmes Wasser
2 TL Zucker
1 1/2 Päckchen Trockenhefe
20 g Flohsamenschalen (falls vorhanden, sonst einfach weglassen)
1 Ei
50 g Butter
25 ml Öl
3 TL Salz
1 Eigelb
1 EL Milch
etwas weißen (und evtl. schwarzen) Sesam

Gib das Mehl in eine große Schüssel, verrühre es mit dem Xanthan und drücke eine Mulde in dessen Mitte. Verrühre Wasser mit Zucker und Trockenhefe. Füge die Flohsamenschalen mit dazu und verrühre alles gut. Die klebrige Masse schüttest du nun in die Mehlmulde. Ohne zu mischen, lässt du die Zutaten 10 Minuten gehen. Nun füge Ei, Butter, Öl und Salz hinzu und mische die Zutaten mit einem Knethaken zu einem Teig. Abgedeckt lässt du diesen eine Stunde gehen. Rolle den Teig danach am besten direkt auf dem Backpapier auf einem Blech aus. Gib dafür etwas Mehl auf das Backpapier und streiche den Teig schön glatt. Nimm dazu ruhig deine Hände oder einen Teigscharber und etwas Wasser hinzu. Mit nassen Händen kannst du den Teig super auf dem Blech verteilen. Bestreiche die Oberfläche mit einer Mischung aus Eigelb und Milch. Drücke die Oberfläche mit den Fingerspitzen gleichmäßig ein und streue nun Sesam darauf. Bei 190 °C Umluft wird das Fladenbrot 25 Minuten gebacken.

Das Brot ist besonders lecker zu einer Suppe oder auch gefüllt als Döner.