Rentiertorte

 

Zutaten für eine 20cm Springform:
 
Als Teiggrundlage könnt ihr beispielsweise das Rezept von der Nutella- Schoko- Torte nehmen:
460g glutenfreies Mehl (Bob's Red Mill- Foodoase)
350g Zucker
250g Margarine 
8 Eier
20g Backpulver
250ml Milch
4 EL Kakaopulver
 
Ganache:
 
250g Sahne
500g Zartbitterschokolade
 
Verzierung:
roter, weißer und schwarzer Fondant (oder Zuckeraugen)
Zahnstocher und zwei lange Spieße
braune Pappe
1 Dose Mandarinen (oder anderes Obst)
 
Zubereitung:
 
Alle Zutaten für den Kuchen gut verrühren und in zwei eingefettete Formen mit je einem Durchmesser von 20cm füllen. Die Kuchen je nach Ofen ca. 30-50 Minuten bei 180° backen. Vor dem Herausholen eine Garprobe mit einem Zahnstocher durchführen. Die Kuchen erst in der Form auskühlen lassen und zuletzt auf einem Gitter durchziehen lassen. 
Sollten die Kuchen sich oben gewellt haben, könnt ihr die Kuppe mit einem Messer wegschneiden, damit eine gerade Kante entsteht. Außerdem könnt ihr jeden Boden einmal durchschneiden, sodass ihr insgesamt 4 Böden habt. 
Für die Ganache müsst ihr die Sahne kurz aufkochen lassen und die klein geschnittene Schokolade darin unterrühren. 
2 Böden könnt ihr nun in der Mitte ausschneiden, sodass zwei Ringe entstehen. Darin können dann die Mandarinen verteilt werden. Legt also den ersten Boden auf eine Tortenplatte. Damit dieser Halt erhält, könnt ihr auf der Tortenplatte etwas Ganache verstreichen und den Boden daran festkleben. Auf den ersten Boden gebt ihr ebenfalls etwas Ganache. Auch die zwei Ringe klebt ihr mit Ganache übereinander. Die könnt ihr dann auf den unteren Boden kleben. Nun könnt ihr die abgetropften Mandarinen darin verteilen und mit Ganache bestreichen. Den 4 Boden darauf legen und alles abkühlen lassen.
Die Ganache lasst ihr am Besten über Nacht bei Zimmertemperatur erhärten. Sollte diese am nächsten Morgen zu fest zum Streichen sein, dann könnt ihr diese einfach aufschlagen.
Am nächsten Morgen könnt ihr nun etwas von der Ganache um den Kuchen herum verstreichen, sodass ihr eine gute Grundlage erhaltet. Danach füllt ihr die Ganache in einen Spritzbeutel mit einem Sternenaufsatz. Nun könnt ihr um den Kuchen herum lauter kleine Tupfen spritzen (Ja, das ist eine Menge Arbeit... aber es lohnt sich, wie ich finde). Zum Schluss formt ihr mit dem Fondant Augen und eine Nase. Die Nase befestigt ihr am Besten mit einem Zahnstocher. Die Augen könnt ihr mit etwas Ganache festkleben. Zuletzt schneidet ihr aus der Pappe ein Geweih aus, klebt dieses auf zwei lange Spieße und befestigt es auf der Torte.
Ein absoluter Hingucker!