Gefüllte Paprika mit Feta und Hack

 
Zutaten für 2 Personen:
 
2 Paprika Schoten
1 Feta oder Hirtenkäse
250 g Hackfleisch, gemischt
2 Zwiebeln
Pfeffer, Salz, Kräuter
4 EL Tomatenmark
4 EL Tomatenketchup
350 ml Gemüsebrühe
40 ml Milch
1 EL Olivenöl
 
Als Beilage Reis und Salat
 
Zubereitung:
 
Paprika waschen, entkernen, den oberen Teil (Deckel) abschneiden und vorerst zur Seite legen. Eine Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Das Hackfleisch in einer Pfanne mit etwas Öl geben und zusammen mit einigen Zwiebeln anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn alles angeröstet ist, das Tomatenmark und den Tomatenketchup hinzufügen und mit Kräutern würzen. Die Pfanne von der Kochstelle nehmen, Den zerbröselten Feta hinzufügen und unterrühren.
 
Die Masse in die Paprikaschoten, in einer ofenfesten Form, füllen und den oberen Teil (Deckel) der Paprikas darauf legen. In die Form außerdem die andere Zwiebel (geachtelt) für die spätere Soße geben. Die Gemüsebrühe hinzugeben. Außerdem die Reste der Füllung, die nicht in die Paprika gepasst haben, mit in die Form geben. Bei 200 Grad ca 20 Minuten im Ofen garen.
 
Die Paprika aus den Ofen nehmen und auf einem Teller anrichten. Die mitgegarten Zwiebeln, die übrig gebliebene Füllung  und die Brühe aus der Form in einen Mixer geben, Milch und den Esslöffel Olivenöl hinzufügen und zu einer Soße pürieren (andernfalls kurz mit dem Pürierstab pürieren). Die Soße über die gefüllten Paprika verteilen.
 
Mit Reis und Salat servieren.