Lasagne

 
Zutaten für 4 Personen:
 
600 g Hackfleisch, gemischt
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen (können auch weggelassen werden)
1 EL Tomatenmark
1 Dose geschälte Tomaten, 800 g Dose oder 3 Packungen Tomatensoße 
1/2 Liter Milch
30 g Butter
40 g Mehl
Salz und Pfeffer
Einen Spritzer Zitronensaft
Etwas Olivenöl
300 g Lasagneplatten (Schär, Hammermühle) *Werbung
Muskatnuss
200g geriebener Käse
 
Zubereitung:
 
Bolognesesoße
In einem Topf das Olivenöl erhitzen, das Hackfleisch darin rundherum anbraten und die gehackten Zwiebeln dazugeben. Knoblauchwürfel und Tomatenmark dazu rühren und mitbraten. Mit den Dosentomaten aufgießen, und mit Salz und Pfeffer würzen. Für eine halbe Stunde bei geöffnetem Topf einkochen lassen und gelegentlich umrühren.
 
Béchamelsauce:
Butter in einem kleinen Topf schmelzen und das Mehl mit dem Schneebesen unterrühren und hellgelb anschwitzen. Die Milch dazugießen und die Sauce glatt rühren. Gut verrühren, sodass keine Klümpchen entstehen. Die Sauce sollte ebenfalls rund eine halbe Stunde lang bei schwacher Hitze köcheln, damit sie den Mehlgeschmack verliert. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft sowie etwas Muskatnuss abschmecken.
 
Zubereitung der Lasagne:
In einer feuerfesten Form etwas Bolognese verteilen, eine Schicht Lasagneplatten darauf legen, die Nudelschicht wieder mit Bolognese und dann mit einer Béchamelsaucenschicht bedecken. Anschließend wieder eine Schicht Nudeln, Bolognese und Béchamel. So Schicht für Schicht die Form füllen.
Die letzte Schicht sollte die Béchamelsauce bilden. Dick mit geriebenem Käse bestreuen und die Lasagne bei 180 Grad im Ofen ca. 30 Minuten goldbraun backen.
 
Die Lasagne kann man auch gut einen Tag vorher vorbereiten und im Kühlschrank ziehen lassen.